Plasmalifting

Das Zauberwort lautet PRP, die Abkürzung für „Plättchenreiches Plasma“. Es ist hochkonzentriert an Stammzellen.
Es wird aus Eigenblut gewonnen und zeichnet sich durch eine hohe Konzentration aus Stammzellen und Wachstumsfaktoren aus.
Nach oberflächlicher Betäubung wird dieses Konzentrat von Prof. Dr. Wilhelm und seinem Team in und unter die Haut gespritzt und fördert somit die biologische Regeneration alternder Hautzellen.
Geeignet ist es für die Areale Stirn, Ober- und Unterlid, Wangen, Nasolabialfalten und Kinn.