Zähneknirschen

Fast jeder 4. Deutsche leidet unter nächtlichem Zähneknirschen, das meistens einer zahnärztlicher od kieferorthopädischer Behandlung bedarf. Kiefergelenksveränderungen, Schmerzen oder Tinnitus können die Folge sein. Lassen sich die Symptome durch z.B. Bissschienen nicht völlig beheben, besteht die Möglichkeit, durch Injektionen geringer Mengen von Botulinumtoxin in die Kaumuskulatur deren Kraft zu mindern und so die Symptome zu lindern.